EBM Logos breit

Newsletter von EBM International

Liebe Freundinnen und Freunde von EBM International,

Gott baut sein Reich mit uns Menschen: Wir haben Gottes Gnade und seine Liebe empfangen und dürfen sie weitergeben. Manchmal ruft Gott Einzelne, um dies an einem anderen Ort und in einer anderen Kultur zu tun.

Wir möchten Euch zwei Berufungsgeschichten weitergeben, die eng mit der Arbeit von EBM International verbunden sind und laden Euch ein, diese Geschichten anzuhören und zu lesen. Ob am Badesee mit Kopfhörer im Ohr oder beim Regenschauer im gemütlichen Wohnzimmer: Viel Freude mit den Missionsgeschichten!

 


Reinhören: Podcast "Geschickt" mit Regina Claas

Podcast "Geschickt" (Link)

"Ich bin Jesus-Nachfolgerin mit einer Mission"

Im Gespräch mit Pastorin Anja Neu-Illg erzählt unsere Missionarin und ehemalige BEFG-Generalsekretärin Regina Claas über ihre Berufung für ihr internationales Engagement sowie für den Bund. In dem etwa 75-minütigen Podcast (Interviewgespräch) könnt Ihr viel Persönliches aus ihrem Leben hören und erfahrt, warum Afrika und Lateinamerika sofort faszinierend für sie waren und wie ihr in Afrika ein Zulu-Name gegeben wurde.

Ihr könnt Euch diese sechste Folge des BEFG-Podcast-Formats "Geschickt. Der Sendung auf der Spur" auf iTunes, Spotify und befg.de anhören.

 


Reinlesen: Hier bin ich - sende mich

Familie Boretsky in Patagonien (Link zur Geschichte vom Missionsfeld))

Stundenlange Fahrten über holprige Straßen durch Steinwüsten in menschenleeren Gegenden. Fünf neue Gemeinden gegründet. „Nebenbei“ gearbeitet und Geld für das tägliche Brot verdient. Gott großartig erlebt und immer wieder Bestätigungen für ihre Berufung erhalten. Das ist die Geschichte von Mimi und Pedro Boretsky. Über ihre Berufung zur Mission in Patagonien in Argentinien schreiben wir in der aktuellen "Geschichte vom Missionsfeld".

Hier könnt Ihr sie lesen.


Wer mit dem Gedanken spielt, selbst an einem anderen Ort und in einer anderen Kultur als Missionarin oder Missionar zu leben und zu arbeiten, kann sich auf unserer Webseite über unser Missionsverständnis und unsere offenen Stellen in Sierra Leone informieren.

Wir wünschen Euch eine gesegnete Sommerzeit!

Auch im Missionsbüro freuen sich einige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über ihren Urlaub. Es ist aber immer jemand für Euch und Eure Anliegen per Telefon oder E-Mail erreichbar.

Herzliche Grüße,

Euer Team von EBM International

 

 

Seit ihrer Gründung im Jahr 1954 ist es selbstverständlich, dass EBM INTERNATIONAL ihre Mitgliedsunionen in Afrika in ihrer Eigenverantwortung fördert und stärkt: ihre regionalen oder lokalen Projekte, ihre Gemeinden und ihre Mitarbeiter, ihre nationalen und internationalen Aufgaben. Darum engagiert sie sich finanziell bei der Ausbildung von ehren- und hauptamtlichen afrikanischen Mitarbeitern: Krankenpfleger, Evangelisten oder Pastoren. Gleichzeitig unterstützt sie die afrikanischen Mitgliedsunionen bei den Gehältern von Mitarbeitern in zentralen oder multiplikativen Tätigkeiten: in Krankenhäusern, in Schulen und Berufsbildungszentren, in der Kinder- und Jugendarbeit, als Lehrer und Dozenten, als Evangelisten oder als EBM International Regionalrepräsentanten.Viele Gemeinden und Einzelspender unterstützen die Arbeit von EBM INTERNATIONAL durch Spenden.Wir haben uns als Gemeinde entschieden, Pastor Magloire Kadjio in seiner Arbeit finanziell zu unterstützen.

Familie Kadjio
Die Familie Kadjio (v.l.): Danielle, Magloire, Prince, Delphine, Grace, Pirette

 

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



„Wir sind für die Menschen hier!“

Der Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden und der Bund Freier evangelischer Gemeinden haben gemeinsam einen Koordinator für Fluthilfe eingestellt..

07.10.2021

Abschluss Kurs Seelsorge und Beratung 2019-2021

Den vierwöchigen Kurs Seelsorge und Beratung 2019-2021 haben 16 Teilnehmende aus EFG und FeG abgeschlossen. Ein Teilnehmer berichtet.

07.10.2021