BEF 0167 19 Bund kompakt Web 65proz

1. Theologische Hochschule Elstal kennenlernen und nächste Schritte planen
2. Fridegart Maschke und Hans-Ulrich Tiefert verstorben
3. FÜHREN UND LEITEN: Kurs in Sachsen startet im März
4. Gebetswochen: ERF-Gottesdienst aus EFG Erda, Verbundenheit zwischen ACK und EAD
5. GGE-Leiterschaftskonferenz: statt Präsenz kurzes Online-Angebot
6. AK Internet: Update der Videokonferenz-Software „Miteinander“

 

Infobox kompakt

2022 liegt der Bundesbeitrag für alle Gemeinden des BEFG bei 73 Euro pro Mitglied und Jahr. Weitere Informationen gibt es hier.

 

Liebe Schwestern und Brüder in den Gemeinden,

mit der heutigen Ausgabe von Bund kompakt sende ich Euch herzliche Grüße.


1. Theologische Hochschule Elstal kennenlernen und nächste Schritte planen
Ein neues Jahr liegt vor uns, und für viele junge Leute stehen neue Wege und Entscheidungen an: Wie geht es nach der Schule weiter? Soll nach der Ausbildung noch ein Studium folgen oder nach dem Bachelor im sozialen Bereich ein Masterstudium in Elstal?
Interessierte, Fragende und Suchende jedes Alters sind herzlich eingeladen, die Theologische Hochschule Elstal und ihre Studiengänge kennenzulernen, sich persönlich beraten zu lassen und im direkten Austausch mit Studierenden und Dozierenden eine Entscheidung für den weiteren Weg zu treffen. Das Schnupperstudium der Theologischen Hochschule findet in diesem Jahr vom 13. bis 15. Juni statt. Dazu könnt Ihr Euch schon anmelden. Außerdem gibt es die Möglichkeit, individuelle Schnuppertage zu vereinbaren. Und wer bereits weiß, dass er oder sie Theologie oder Diakonie und Sozialtheologie in Elstal studieren möchte, kann sich direkt für das Studium ab dem Wintersemester 2022/23 bewerben.


Für alle, die ihren Glauben vertiefen, Gemeinschaft erleben und die eigenen Gaben entdecken möchten, startet im September mit nxtchapter ein „Jahr für neue Wege“. Mehr Informationen zu diesem ganz neuen Angebot folgen demnächst!


2. Fridegart Maschke und Hans-Ulrich Tiefert verstorben
Am 16. Dezember 2021 ist Friedegart Maschke im Alter von 95 Jahren gestorben. Zusammen mit ihrem 2019 verstorbenen Ehemann Egon hatte sie 1975 das Werk „Dienste in Israel“ gegründet, das mit dem Slogan „die Brückenbauer“ Freiwilligendienste junger Deutscher in Israel organisiert. In einem Kondolenzschreiben an die Hinterbliebenen würdigte BEFG-Generalsekretär Christoph Stiba die Verstorbene. Als Mitgründerin von „Dienste in Israel“ habe Fridegart Maschke „eindrücklich Zeugnis davon gegeben, wie Versöhnung und Nächstenliebe gestaltet werden können, wenn man sich nicht von der Last der Vergangenheit erdrücken lässt, sondern behutsam und voller Demut Beziehungen baut.“ Dadurch habe sie dafür gesorgt, „dass das Reich Gottes auf Erden Gestalt gewinnt. Wir freuen uns sehr, dass diese Arbeit nun schon seit über 40 Jahren Menschen zueinander bringt, Grenzen überwindet und Frieden stiftet“, so Stiba.

Bereits im November verstarb Hans-Ulrich Tiefert. Fast 40 Jahre lang war er verantwortlich für das Briefmarkenprojekt im BEFG – zuletzt mit großer Unterstützung seiner Frau Gudrun. In einem Kondolenzschreiben dankte Christoph Stiba der Witwe dafür und betonte, Hans-Ulrich Tiefert habe sich bei dem Projekt über Jahrzehnte „mit großem fachlichem Wissen und Engagement eingesetzt, einen guten Erlös für die Briefmarken zu erzielen, um daraus gemeinnützige Organisationen zu unterstützen.“ Tieferts Dienst sei immer auch von persönlichen Beziehungen und guten Verbindungen in ganz Deutschland geprägt gewesen: „Ich erinnere mich gut an ihn und an die vielen Jahre, in denen er in der Stadthalle in Kassel und auch an anderen Orten den Briefmarkenstand während der Bundesratstagung betreut hat. Den Menschen, denen der Erlös zugutekam, ist diese Arbeit zu einem großen Segen geworden.


3. FÜHREN UND LEITEN: Kurs in Sachsen startet im März
Der Kurs FÜHREN UND LEITEN ist das Fortbildungsangebot der Akademie Elstal für Gemeindeleitungen. Er unterstützt Euch, „Gemeinde persönlichkeitsstark zu gestalten“. In drei Trainingsmodulen geht es darum, die eigene Persönlichkeit weiterzuentwickeln, um sich selbst, das Team und die Gemeinde besser zu führen. Im März startet ein Kurs im Landesverband Sachsen. Los geht es am 11. und 12. März in Leipzig mit dem Modul „Sich selbst führen“. Im Juni und September folgen in Dresden und Zwickau-Planitz die Module „Im Team führen“ und „Gemeinde führen“. Auf der Seite der Akademie erfahrt Ihr mehr und könnt Euch anmelden.


4. Gebetswochen: ERF-Gottesdienst aus EFG Erda, Verbundenheit zwischen ACK und EAD
In diesen Tagen kommen an jedem Abend in vielen Städten Christinnen und Christen in ökumenischer Verbundenheit zur Allianzgebetswoche zusammen. Auch deren Abschlussgottesdienste finden an diesem Sonntag an vielen Orten statt. Einer davon wird von ERF und Bibel TV übertragen: der Allianzgottesdienst am 16. September aus der Evangelisch-Freikirchlichen Christuskirche Hohenahr-Erda. Prof. Dr. Helge Stadelmann, Pastor der Gemeinde und Professor für Praktische Theologie an der Freien Theologischen Hochschule Gießen, wird über das abschließende Thema der Allianzgebetswoche aus Hebräer 4,9-12 („Es ist noch eine Ruhe vorhanden für das Volk Gottes“) predigen. Pastor Raphael Vach von der FeG Frankenbach wird den gemeinsamen Gottesdienst moderieren. Übertragen wird dieser um 7:45 Uhr auf Bibel TV sowie im Radio um 10, 14 und 22 Uhr auf ERF Plus. Zudem könnt Ihr Euch den Gottesdienst ab Sonntag jederzeit in der ERF-Mediathek anschauen.

An die Allianzgebetswoche schließt sich vom 18. bis 25. Januar die Gebetswoche für die Einheit der Christen an, die in Deutschland von der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) durchgeführt wird. ACK und Evangelische Allianz (EAD) setzen ein Zeichen der Verbundenheit ihrer Gebetswochen: Im Gottesdienst der Evangelischen Allianz München am 16. Januar um 18:00 Uhr in St. Matthäus wird symbolisch eine kleine Skulptur als Staffelstab von der EAD an die ACK übergeben. Beim zentralen Gottesdienst zur Gebetswoche für die Einheit der Christen eine Woche später, am 23. Januar um 15:30 Uhr im Kölner Dom, geht die Skulptur wieder bis zum Beginn der Allianzgebetswoche 2023 an die EAD über. Die Übergabe nehmen jeweils die Vorsitzenden von EAD und ACK, Pastor Ekkehart Vetter und Erzpriester Radu Constantin Miron, vor. Beide Gottesdienste werden live übertragen. Alle Informationen zur Gebetswoche für die Einheit der Christen findet Ihr auf der ACK-Seite.


5. GGE-Leiterschaftskonferenz: statt Präsenz kurzes Online-Angebot
„Gemeinsam mit Euch haben wir gehofft, dass die Konferenz in Braunschweig in Präsenz stattfinden kann. Die aktuelle Entwicklung der Infektionen und die Prognosen für Ende Januar sind derartig, dass wir die Durchführung der Konferenz in Absprache mit den Verantwortlichen der Braunschweiger Friedenskirche nicht verantworten können.“ Mit diesen Worten hat die Geistliche Gemeinde-Erneuerung (GGE) im BEFG ihre Präsenz-Leiterschaftskonferenz in einem Infobrief abgesagt und gleichzeitig eine verkürzte Alternative angekündigt: Am 28. Januar „werden wir in der Zeit von 09:00 bis 14:30 Uhr zwei Referate von Johannes Justus und Renke Bohlen sowie eine Podiumsdiskussion (mit Renke Bohlen, Johannes Justus und Christoph Stiba) zum Konferenzthema ‚Relevant‘ haben. Wir werden unter anderem darüber sprechen, auf was es in unserer Zeit als Gemeinde jetzt ankommt.“

Für die Teilnahme am Livestream bittet die GGE um einen Beitrag in Höhe von 10 Euro. Anmelden könnt Ihr Euch online.


6. AK Internet: Update der Videokonferenz-Software „Miteinander“
Viele Gemeinden nutzen die Videokonferenz-Software „Miteinander“ des AK Internet im BEFG, die auch der Datenschutzbeauftragte unseres Bundes Immo Radtke ausdrücklich empfiehlt. Nun hat der Arbeitskreis ein Update des Programms umgesetzt. Euer Büro müsst Ihr für Videokonferenzen nicht mehr aufräumen, weil Ihr nun ein Hintergrundbild einsetzen oder den Hintergrund verschwimmen lassen könnt. Es gibt ein neues Layout, anonyme Umfragen sind möglich, die Breakout-Räume wurden verbessert und einiges mehr. Weitere Informationen zum Update findet Ihr online.

Herzliche Grüße

Euer
Michael Gruber

--
Dr. Michael Gruber | Leiter Kommunikation

Referat für Kommunikation | Bundesgeschäftsstelle
Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden
in Deutschland K.d.ö.R.

Johann-Gerhard-Oncken-Str. 7 | 14641 Wustermark

Tel.: +49 33234 74-102
Fax: +49 33234 74-199
Mobil: +49 177 5088288

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | www.befg.de


Eine Zäsur als Chance, Gemeindearbeit neu zu gestalten.
Pastoraler Interimsdienst – Weichen stellen für die Zukunft: www.befg.de/ID