Bund aktuell Nr. 10 | 7. Oktober 2021

 

 

Liebe Leserinnen, liebe Leser,


„macht Ihr Euch auch Sorgen?“, fragt Christoph Stiba in seinem Vorwort. „Es gibt ja genügend Gründe dafür, sich Sorgen zu machen.“ Er wünscht sich, dass die Menschen trotz aller Sorgen Zuversicht haben, dankbar sein können und die Gemeinden des BEFG Orte der Hoffnung, der Hoffnungsworte und der Hoffnungstaten sind.

 


 

 

Bundesratstagung 2021

Abwechslungsreiches Programm beim Online-Bundesrat

Die Bundesratstagung vom 5. bis 7. November findet ausschließlich online statt. „Obwohl wir uns dieses Jahr nicht in Kassel treffen werden, ist das Programm vielversprechend und abwechslungsreich“, freut sich BEFG-Generalsekretär Christoph Stiba. Am Freitagabend findet ein Online-Talk mit interessanten Gästen zum BEFG-Jahresthema „Dich schickt der Himmel“ statt, auch der gemeinsame Bundesgottesdienst am Sonntag steht unter diesem Motto. Die Andacht am Samstagmorgen wird von den neuen BEFG-Referentinnen und -Referenten Agathe Dziuk, Silke Sommerkamp, Daniel Mohr und André Peter gemeinsam gestaltet. In der Mittagspause am 6. November kochen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Hause am Bildschirm gemeinsam mit dem „kochenden Pastor“ Maurício da Silva Carvalho eine „Friedensbowl“. Gemäß Beschluss des Bundesrates 2019 erhält jede Gemeinde zusätzlich zum regulären Abgeordnetenschlüssel ein Mandat für einen Abgeordneten oder eine Abgeordnete unter 35 Jahren. Darüber hinaus sind auch Gäste ohne Delegiertenstatus herzlich willkommen.   [mehr]

 

 

Bundesgottesdienst: „Dich schickt der Himmel“

Am Sonntag, dem 7. November, um 10 Uhr

Alle sind herzlich eingeladen am 7. November um 10 Uhr einen Bundesgottesdienst online mitzufeiern! Das BEFG-Jahresthema „Dich schickt der Himmel“ durchzieht auch diesen Gottesdienst zum Abschluss der Bundesratstagung. Gemeinden des BEFG werden berichten, wie sie der Himmel schickt. Pastorin Deborah Storek, Dozentin an der Theologischen Hochschule Elstal, wird gemeinsam mit Alexander Rockstroh, dem Geschäftsführer vom ChristusForum Deutschland, über Matthäus 10,1-15, die Berufung und Aussendung der zwölf Jünger, predigen. Pastorin Natalie Georgi aus der Baptistengemeinde Berlin-Steglitz moderiert den Gottesdienst und Manuel Schienke und der Gospelchor UpToYou gestalten die Musik. Der Online-Gottesdienst kann auf befg.de/bundesgottesdienst oder auf YouTube angesehen werden. Der YouTube-Link wird noch bekannt gegeben.   [mehr]

 

 

Wir sind für die Menschen hier!

Freikirchliche Bünde stellen Koordinator für Fluthilfe ein

Foto: Matthias Pohl

Der Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden und der Bund Freier evangelischer Gemeinden haben gemeinsam einen Koordinator für Fluthilfe eingestellt. Ralf Beyer ist bis Juni 2022 damit beauftragt, betroffene Personen und Gemeinden beim Wiederaufbau koordinierend zu begleiten, Beratungsteams zu staatlichen Fördermitteln und deren Antragstellung aufzubauen sowie Initiativen und Hilfsangebote organisatorisch und kaufmännisch zu steuern. Ziel ist, dass die Spendengelder im Sinne der Spenderinnen und Spender eingesetzt werden und den Menschen in Notsituationen nachhaltig geholfen wird: praktisch und in den seelischen Nöten. „Sehr bewegend sind die Begegnungen mit den Betroffenen, die große Dankbarkeit und tägliche Erfahrung, Menschen wirklich helfen zu können“, so Ralf Beyer, der bereits in einem breit angelegten ehrenamtlichen Netzwerk mit verschiedenen Kooperationspartnern in der Fluthilfe aktiv ist. „Ich freue mich sehr und halte es auch für notwendig, dass wir hier in Zusammenarbeit mit dem Bund Freier evangelischer Gemeinden jemanden gefunden haben, der direkt mit den Menschen vor Ort in Kontakt ist und die Verteilung der großzügigen Spendengelder, die uns erreicht haben, sinnvoll und zielgerichtet koordinieren kann“, sagte BEFG-Generalsekretär Christoph Stiba.   [mehr]

 

 

Gemeinsam in die Zukunft

Ratstagung der Europäischen Baptistischen Föderation

Der EBF-Council, die Ratstagung der Europäischen Baptistischen Föderation, fand vom 22. bis 25. September in Amsterdam statt. Erstmals war die Teilnahme hybrid, also vor Ort und online, möglich. Ungefähr 80 Teilnehmende aus 40 Ländern Europas, Zentralasiens und dem Nahen Osten nahmen an der Tagung mit dem Thema „Gemeinsam Gottes Zukunft erkennen“ teil. Baptisten und Baptistinnen aller Prägungen und Lebensumstände kamen zusammen. Etwa 20 davon online. Pastor David Burau war vor Ort dabei und stellte fest: „Es war toll aus den vielen verschiedenen Ländern zu hören, wie Gott dort sein Reich baut und Menschen seine lebensverändernde Kraft erfahren. Es begeistert mich, dass Gott jeden Moment und jeden Menschen gebraucht. Er nutzt unsere persönliche Geschichte, unsere Art zu leben, unseren persönlichen Charakter.“   [mehr]

 

 

BWA-Präsident in Deutschland

Tomás Mackey: „Gott gibt uns Freude und eine Vision“

Seine erste Auslandsreise als Präsident des Baptistischen Weltbundes (BWA) hat Dr. Tomás Mackey (r.) nach Deutschland geführt. Der pensionierte Theologieprofessor aus Argentinien hat im Rahmen einer Partnerschaft der Baptistischen Theologischen Hochschule Buenos Aires, an der er gelehrt hat, in München junge Menschen aus Lateinamerika unterrichtet. Zuvor war er zu Gast in Berlin. Nach Gesprächen im Bildungszentrum Elstal des Bundes Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) predigte er in der Baptistengemeinde in Berlin-Schöneberg. „Gott gibt uns Freude und eine Vision. Er vereint uns in eine Gemeinschaft, die die Welt vereinen kann“, sagte er in seiner Predigt zu 1. Johannes 4,10-11 und Johannes 13,34-35. Es sei die Aufgabe der Gemeinde Jesu, die Liebe weiterzugeben: „Diese Liebe bekräftigt die Botschaft der Hoffnung.“   [mehr]

 

 

Gebet für Myanmar

Baptistischer Weltbund fordert Religionsfreiheit, Menschenrechte und Frieden

„Unsere Herzen schmerzen sehr in diesen Tagen“, schrieb der Pastor der zum BEFG gehörenden Chin Mission Church in Frankfurt am Main, „weil das Militär so grausam gegenüber den Menschen in Myanmar ist. Sie töten jeden Tag unschuldige Menschen.“ Besonders schlimm sei es in der Stadt Thantlang im Chin-Staat, aus dem die meisten Mitglieder der Frankfurter Gemeinde stammen. Dort seien 19 Häuser niedergebrannt und Pastor Cung Biak Hum getötet worden, als er versuchte, eines der Feuer zu löschen. Viele Menschen hätten die Stadt mittelweile verlassen. „Bitte denkt an Myanmar in Euren Gebeten“, bittet Pastor Ceu Hnin.

Der Baptistische Weltbund (BWA) hat unterdessen einen offenen Brief verfasst, indem er fordert, dass die für den Tod von Cung Biak Hum Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden. Zudem wird die Freilassung von Pastor Thian Lian gefordert, der am 16. September überraschend festgenommen wurde. Sein Aufenthaltsort ist unbekannt. Außerdem fordert die BWA die Militärjunta auf, „alles in ihrer Macht Stehende zu tun, um Religionsfreiheit, Menschenrechte und Frieden durch einen Dialog im gesamten Chin-Staat und Myanmar als Ganzes wiederherzustellen.“   [mehr]

 

 

Islamische Verbände in Deutschland

Online-Forum mit Dr. Friedmann Eißler

Begegnungen mit Menschen muslimischen Glaubens können einerseits ganz alltäglich und persönlich sein. Andererseits können auch eine Baptistengemeinde und eine Moschee oder ein islamischer Verein miteinander in Kontakt kommen. Als Ansprechpartner für Begegnung und Dialog bieten sich die islamischen Verbände an. Welche islamischen Verbände gibt es? Wen vertreten sie? Und wofür stehen sie? Der Fachkreis Christen und Muslime im BEFG lädt dazu am 28. Oktober ab 19:30 Uhr zu einem Online-Forum mit Dr. Friedmann Eißler ein. Eißler ist seit 2021 Islambeauftragter der Evangelischen Landeskirche in Württemberg. Er wird in das Thema einführen, die aktuelle Lage erklären und mit allen Interessierten ins Gespräch kommen. Die Teilnahme ist kostenlos.   [mehr]

 

 

Gruendercast: Neue Podcastfolgen

Serie zu „Revitalisierung & Replant“

Gruendercast ist der Podcast für Gründertypen, für Reich-Gottes-Pioniere, für Gemeindegründerinnen und Gemeindeentwickler und solche, die es werden wollen. Nach einer ersten Serie zur hybriden Kirche, geht es in der zweiten Serie des Podcasts um „Revitalisierung & Replant“. In den Oktoberfolgen geht es um den Replant und die Kultur der Gemeinden. Ein Replant ist die Neugründung einer bestehenden Gemeinde durch ein externes Gründungsteam oder die freundliche Übernahme durch eine neue Muttergemeinde. Klingt das interessant? Der Podcast ist auch auf Spotify und iTunes zu finden.   [mehr]

 

 

Aktuelles aus den Landesverbänden

Evangelisch-Freikirchliche Rundfunkgottesdienste

Foto: Anmol Arora/Unsplash

Am 10. Oktober übertragen NDR Info und WDR 5 um 10 Uhr einen Radiogottesdienst aus der EFG Hannover-Walderseestraße. Darin berichten mehrere Menschen aus der Gemeinde von ihrer persönlichen „Dich schickt der Himmel“-Begegnung. Auch die Predigt von Pastor Dr. Michael Rohde bezieht sich auf das BEFG-Jahresthema und zwei außergewöhnliche, menschliche Himmelsboten, von denen im Philipperbrief berichtet wird.

„Mut zur Verantwortung!“ ist das Motto des ZDF-Gottesdienstes aus der Baptistengemeinde Leipzig. „Wofür will und kann ich Verantwortung übernehmen? Wofür muss ich es sogar? Wie stärkt es, dass ich an Gott glaube?“ Am 17. Oktober ab 9:30 Uhr geht ein Team um Pastor André Krause diesen Fragen nach.

Ebenfalls am 17. Oktober überträgt der Deutschlandfunk ab 10:05 Uhr einen Radiogottesdienst aus der EFG Berlin-Charlottenburg. Musikalisch ist der Gottesdienst bunt gestaltet: mit jazzigen Stücken, Orgelpassagen und traditionellem Gemeindegesang. Auch die Gemeinde ist bunt. Das Wandbild der Friedenskirche zeigt Jesus, der durch das Brandenburger Tor reitet, inmitten des Mauerfalls. Pastor Hendrik Kissel predigt über dieses Wandbild und das Thema „Gutes bewirken“.

 

 

EBM INTERNATIONAL: Geschichten vom Missionsfeld

Sierra Leone – Ein Baptistenbund stellt sich neu auf

Nach Jahren des Bürgerkrieges mussten die Menschen in Sierra Leone mit Ebola, einem verheerenden Erdrutsch, Feuerkatastrophen und den Folgen der Corona-Pandemie zurechtkommen. Im September reiste Christoph Haus, Generalsekretär von EBM INTERNATIONAL, nach Sierra Leone und war beeindruckt, zu sehen, dass die Glaubensgeschwister sich nicht unterkriegen lassen. Die Baptist Convention of Sierra Leone betreibt 65 konfessionelle Schulen und ist dadurch vielerorts bekannt. Das im Bürgerkrieg zerstörte Hauptquartier der Kirche und eine Augenklinik wurden mit Unterstützung der Gemeinden, von Freunden und mit viel Eigenarbeit weitestgehend wiedererrichtet. EBM INTERNATIONAL unterstützt kostenlose Behandlungen in der Augenklinik, ein Schulungszentrum für Blinde und die theologische Ausbildung von Studierenden.   [mehr]

 

 

APS-Kongress: zukunftssicher

Wenn Angst und Polarisierung auf Hoffnung und Liebe treffen

Vom 1. bis zum 4. Mai 2022 findet der Kongress der Akademie für Psychotherapie und Seelsorge (APS) im Congress Centrum Würzburg statt. Unter dem Motto „zukunftssicher – Wenn Angst und Polarisierung auf Hoffnung und Liebe treffen“ beschäftigt er sich mit der Angst vor der Zukunft. „Wir möchten diese Angst und ihre Instrumentalisierung nicht nur besser verstehen, sondern auch Lösungsansätze aus Sicht der Psychotherapie und des christlichen Glaubens erarbeiten“, so Dr. Martin Grabe, Vorsitzender der APS. Der 11. Internationale Kongress für Psychotherapie und Seelsorge bietet ein vielfältiges Programm aus Vorträgen, Seminaren und Workshops, von denen einige auch von Personen aus dem BEFG angeboten werden. Die Kongressgebühr ist gestaffelt, bei Zahlung bis zum 1. November beträgt sie 218 Euro, ermäßigt 109 Euro. Studierende unter 30 Jahren zahlen 49 Euro.   [mehr]

 

 

Interview zum Kalender „Wort für Heute“

„Ein gemeinsames Zeugnis für Jesus Christus“

Vor 50 Jahren taten sich drei Freikirchen zusammen und gründeten den Kalender „Wort für Heute“. Ein halbes Jahrhundert später erzählen BEFG-Generalsekretär Christoph Stiba, FeG-Präses Ansgar Hörsting sowie Bischof Harald Rückert von der Evangelisch-methodistischen Kirche in einem Interview von ihren Erfahrungen mit dem „Wort für Heute“. Das Besondere an dem Kalender sei, so Christoph Stiba, „die Kombination von Autorinnen und Autoren aus drei unterschiedlichen Freikirchen, die ihre Andachten alle ehrenamtlich schreiben. Das macht die Verbundenheit deutlich und es zeigt, dass wir geistlich in eine Richtung gehen. Das finde ich ermutigend.“   [mehr]

 

 

Christoph Stiba als ACK-Beobachter beim Synodalen Weg

„Nur wer sich wandelt, bleibt sich treu“

Foto: Synodaler Weg/Maximilian von Lachner

Bei der zweiten Synodalversammlung des Synodalen Wegs der römisch-katholischen Kirche hat der Beobachter der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland (ACK), Pastor Christoph Stiba (BEFG), ein Statement gehalten. Er bezeichnete es als „besonders ökumenisches Zeichen der Wertschätzung und des gemeinsamen ökumenischen Weges im Sinne der Charta Oecumenica“, dass Beobachterinnen und Beobachter den Synodalen Weg begleiten und kommentieren dürften. Aus seiner eigenen Tradition sei er eine kongregationalistische Form des Miteinanders gewöhnt, bei der die Gemeindeversammlung der höchste Souverän sei. Daher tue er sich, so Stiba, mit der ekklesiologischen Struktur der römisch-katholischen Kirche „an manchen Stellen schwer“. Wandel jedoch gehöre zu allen Kirchen, denn „nur wer sich wandelt, bleibt sich treu“, betonte Stiba, der auch Präsident der Vereinigung Evangelischer Freikirchen (VEF) ist.    [mehr]

 

 

Hoffnungsfest

Eine siebentägige evangelistische Veranstaltung

Das Hoffnungsfest ist ein Projekt von proChrist. Vom 7. bis 13. November wird es auf Bibel TV und im Internet übertragen. „Gott liebt alle Menschen. Das ist die frohe Botschaft, die wir verkünden und feiern möchten!“, heißt es auf der Internetseite des Hoffnungsfestes. „Freunde, Nachbarn und Bekannte sollen Gott erleben und Jesus begegnen.“ Im Mittelpunkt der evangelistischen Abende mit der Hauptrednerin Mihamm Kim-Rauchholz und dem Hauptredner Yassir Eric stehen persönliche Lebensgeschichten, biblische Berichte und die Einladung zum christlichen Glauben. Gemeinden sind eingeladen, die Veranstaltungsreihe in ihren Räumen zu übertragen.   [mehr]

 

 


Impressum

Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland
Körperschaft des öffentlichen Rechts

Redaktion: Julia Grundmann, Jasmin Jäger

Video: Helge Eisenberg

Bundesgeschäftsstelle
Johann-Gerhard-Oncken-Str.7
14641 Wustermark
Tel.: 033234 74-105
Fax: 033234 74-199
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.befg.de

Datenschutzerklärung
Social Share:

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



„Wir sind für die Menschen hier!“

Der Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden und der Bund Freier evangelischer Gemeinden haben gemeinsam einen Koordinator für Fluthilfe eingestellt..

07.10.2021

Abschluss Kurs Seelsorge und Beratung 2019-2021

Den vierwöchigen Kurs Seelsorge und Beratung 2019-2021 haben 16 Teilnehmende aus EFG und FeG abgeschlossen. Ein Teilnehmer berichtet.

07.10.2021