gewagt 2020 2025"Gewagt! 500 Jahre Täuferbewegung"       1525 -2025

2025 erinnern Gemeinden und Kirchen, die sich auf die Täuferbewegung der Frühen Neuzeit zurückführen oder sich mit ihr verbunden wissen, gemeinsam an die erste täuferische Glaubenstaufe, die Ende Januar 1525 in Zürich stattfand. Hinter dem gemeinsamen Namen Täufer verbarg sich im 16. Jahrhndert eine große Vielfalt. Neben der Wittenberger und der Schweizer Reformation bildeten die Täufer die dritte reformatorische Strömung. Zur Täuferbewegung geörten so unterschiedliche Gruppen wie die Mennoniten, die Hutterer, die Schweizer Brüder, die Melchioriten und viele einzelne, meist kleinere Gemeinden. 

2020: gewagt! mündig leben
Taufe - Freiwilligkeit - Religionsfreiheit

2021: gewagt! gemeinsam leben
Gleichheit - Verantwortung - Autonomie

2022: gewagt! konsequent leben
orientiert an Jesus - nonkonform - bekennen - Martyrium

2023: gewagt! gewaltlos leben
Friedenskirche - Widerstand - Versöhnung

2024: gewagt! Hoffnung leben
Reich Gottes - Utopie - Erneuerung

Im Jahr 2025 werden
Gedenkveranstaltungen stattfinden, die gemeinsam
von verschiedenen Institutionen und Netzwerken der
täuferischen Kirchen (u.a. Mennonitische Weltkon-
ferenz, Baptistischer Weltbund) verantwortet werden.

 

 

Taufe im Rummelsburger See

Lithographie von G.W.Lehmann, einer der Gründerväter des deutschen Baptismus

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



3. Kurs Seelsorge und Beratung des Kurses 2019/2021

Gerade hat die dritte Kurswoche des laufenden Kurses 2019/2021 mit 16 Teilnehmenden aus FeG und EFG stattgefunden. Zum ersten mal digital! Eine Teilnehmerin berichtet davon..

30.03.2021

Menschen im Gemeindeumfeld erreichen

Seit ihrer Gründung 2001 ist der Name Programm: Die projekt:gemeinde Wien verwirklicht Projekte, von der Arbeit mit Geflüchteten über eine Bibelschule bis hin zu einem Wohnangebot für Studierende..

30.03.2021