BEF 0167 19 Bund kompakt Web 65prozzurueck

 

  1. Präsidiumssitzung
    • Auswertung der Bundesratstagung
    • Beirat „Evangelium und gesellschaftliche Verantwortung“
  2. Stellenausschreibung: Leitung Buchhaltung
  3. Änderung der Muster-Datenschutzerklärung
  4. „Gemeinde nach Corona?!“
  5. Unterstützung für Diakonissen
  6. Willow Creek Leitungskongress

 

Liebe Schwestern und Brüder in den Gemeinden,

vergangen Freitagabend und Samstagvormittag hat sich das Präsidium unseres Bundes online getroffen.

 

1. Präsidiumssitzung 

Der wichtigste Tagesordnungspunkt der Juni-Sitzung ist immer der Rückblick auf den Bundesrat.

Auswertung der Bundesratstagung

Im Vorfeld der Sitzung hatten sich die Präsidiumsmitglieder ausführlich mit den Ergebnissen der Online-Umfrage befasst, an der sich 342 Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Bundesrats beteiligt hatten. Um deren Rückmeldungen sowie um eigene Beobachtungen und Erfahrungen ging es im Austausch. Auch die Verhandlungsleiterinnen Birte McCloy und Lisa Hochhaus waren mit dabei. 

Im Zentrum stand der Austausch über die Inhalte der Konferenz, die sich mit unserem Jahresthema „Dich schickt der Himmel“ befasste. So ging es um die Bibelarbeiten am Freitag- und Samstagmorgen, den Himmelfahrtsgottesdienst, den Austausch über die Ukraine, die vielen weiteren inhaltlichen Impulse, etwa bei den Konferenzabenden „Vitale Gemeinde entwickeln“ und „Wie sieht Dein Himmel aus“ oder am dezentralen Eröffnungsabend, bei dem der Bundesrat in Ortsgemeinden zu Gast war.

Eines, das wurde in der Diskussion deutlich, wünscht sich das Präsidium sehr: dass noch mehr Gemeinden Delegierte entsenden. So betonte Präsident Michael Noss: „Die Bundesratstagung ist der Ort, an dem wir gemeinsam wichtige Weichenstellungen für die Arbeit unseres Bundes vornehmen und unsere geistliche Bundesgemeinschaft erleben können.“ Durch das hybride Format könne jede und jeder dabei sein, so Noss: „Nach Kassel reisen und die Atmosphäre einer Präsenzkonferenz erleben oder Zeit und Geld sparen und online mitgestalten – dazu lade ich alle Gemeinden und Interessierten ein!“

Auch wenn die Teilnehmerzahl insgesamt also gerne noch höher sein darf, hat sich das Präsidium besonders darüber gefreut, dass – auch durch das zusätzlich U35-Mandat – im Vergleich zu früheren Konferenzen deutlich mehr jüngere Leute dabei waren, die sich auch stark beteiligten. Gezeigt hat sich das für das Präsidium auch daran, wie engagiert und hervorragend vorbereitet unser Gemeindejugendwerk (GJW) die Themen Kinderrechte und Klimagerechtigkeit eingebracht hat. 

Die Diskussion über das hybride Veranstaltungsformat bildete einen weiteren Schwerpunkt der Beratungen. Zuvor sei eine Sorge gewesen, dass bei einer Konferenz mit Teilnehmenden in Kassel und im Internet keine Gemeinschaft entstehen würde, so Birte McCloy: „Doch in der Auswertung wurde das hybride Format gut bewertet. Es ist also gut gelungen, die Online-Teilnehmenden einzubinden.“ So bewerteten beide Teilnehmergruppen die „Ermöglichung zweier gleichberechtigter Formen der Teilnahme an der Konferenz“, die „Einbeziehung beider Teilnehmergruppen durch die Verhandlungsleitenden“ sowie die „Interaktion von Präsenz- und Online-Teilnehmenden in den Ratsveranstaltungen“ auf der Schulnotenskala im Durchschnitt jeweils mit einer 2+. Allerdings sei der Aufwand bei der Vorbereitung und der Durchführung höher als bei einer regulären Präsenztagung, so BEFG-Generalsekretär Christoph Stiba: „Aber wir wollen jetzt zwei oder drei Jahre lang Erfahrungen sammeln, um dann ein Format für die Zukunft festzulegen.“ Und so beschloss das Präsidium, dass es auch im kommenden Jahr über Himmelfahrt eine hybride Bundesratstagung geben soll.

Auf befg.de/bundesrat2022 findet Ihr eine Fülle an Meldungen, FotosVideos und Impulsen der Konferenz – besonders auch zu unserem Jahresthema „Dich schickt der Himmel“. Lasst Euch inspirieren! 


Beirat „Evangelium und gesellschaftliche Verantwortung“ 
„Es gehört zu unserer Verantwortung für die Welt, in gesellschaftlichen Debatten Positionen zu entwickeln,die sich am Evangelium orientieren.“ Das hatte unser Präsident Michael Noss im März anlässlich der Überführung des bisherigen Arbeitskreises „Evangelium und gesellschaftliche Verantwortung“ in einen Beirat des Präsidiums betont und gesagt: „Wir sind dem bisherigen Arbeitskreis für seine Stellungnahmen und Debattenbeiträge sehr dankbar und freuen uns auf die weitere Arbeit an den wichtigen Fragen unserer Zeit.“ Am vergangenen Freitag hat das Präsidium nun die Mitglieder für den Beirat berufen

Jasmin Jäger, die dem Gremium als Referentin im Generalsekretariat qua Amt angehört, wird den Beirat zusammen mit Dr. Frank Hellberg leiten. Berufen wurden zudem die Pastoren Sören Brünninghaus, Sebastian Gräbe und David Burau, der Elstaler Student Carl Heng Thay Buschmann und die Medizinethikerin Dr. Frauke Ishorst-Witte von der Immanuel Albertinen Diakonie. Agathe Dziuk, Referentin für Diakonie und Gesellschaft, gehört dem Beirat wie Jäger qua Amt an, ebenso Pastorin Natalie Georgi als vom Präsidium entsandtes Mitglied. 

 

2. Stellenausschreibung: Leitung Buchhaltung

Für die Buchhaltung im BEFG wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Rahmen einer Nachfolgeregelung eine neue Leitung mit Sonderaufgaben gesucht. Es handelt sich um eine Vollzeit-Stelle. Die Anstellung ist zunächst auf zwei Jahre befristet, und der Dienstsitz ist Elstal. Die Aufgaben und das gesuchte Profil könnt Ihr der Stellenausschreibung entnehmen. Geboten werden eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einer kirchlichen Verwaltung mit viel Raum für selbstständiges und ergebnisorientiertes Arbeiten und eine positive Arbeitsatmosphäre, geprägt von Vertrauen, Lernbereitschaft und gegenseitiger Unterstützung. Bitte gebt die Ausschreibung auch in Euren Gemeinden weiter. Vielen Dank! 

 

3. Änderung der Muster-Datenschutzerklärung

Alle BEFG-Gemeinden sind verpflichtet, auf ihrer Internetseite eine Datenschutzerklärung zu veröffentlichen, die unserer DSO-Bund entspricht. Der Datenschutzbeauftragte unseres Bundes, Rechtsanwalt Immo Radtke, hat das Muster-Dokument, das Ihr hierfür als Basis verwenden könnt, gerade überarbeitet. Hintergrund: Bei der Einbindung externer Dienste, beispielsweise YouTube, Google Fonts, Google Maps oder Myfonts, ist die ausdrückliche Einwilligung der Nutzerin oder des Nutzers erforderlich, bevor die Dienste geladen werden. Bitte beachtet in den Hinweisen zu Beginn des überarbeiteten Muster-Dokuments den entsprechenden Punkt 5 sowie Punkt 7 und die sich daraus ergebenden Änderungen in der Erklärung. Die Muster-Datenschutzerklärung könnt Ihr im rtf-Format direkt hier oder auf der Seite befg.de/datenschutz herunterladen.

 

4. „Gemeinde nach Corona?!“

An der Theologischen Hochschule Elstal findet unter der Leitung von Prof. Dr. Oliver Pilnei im laufenden Sommersemester ein praktisch-theologisches Seminar statt, das sich mit den Folgen der Pandemie für Gemeinden und dem Umgang damit befasst. Am 11. Juli sind Interessierte von 19 bis 21 Uhr eingeladen, im Rahmen eines Online-Workshops mit den Studierenden ins Gespräch zu kommen.

In der Einladung heißt es: „Anlass für das Seminar ist die Beobachtung, dass die Corona-Pandemie Gemeinden in eine Krise führt. Viele Fragen stellen sich: Kommen die Menschen zurück? Was tun, wenn Kirche sich ‚verflüssigt‘? Macht ein digitales oder hybrides Gemeindeleben Sinn? Lässt sich die Krise theologisch deuten?“ Die Studentinnen und Studenten arbeiten daran, „sich mit Hilfe von verschiedenen Texten einen Reim auf diese Fragen zu machen.“ Gemeinsam beleuchten sie „Herausforderungen für Gemeinden und Hauptamtliche und fragen danach, welche theologischen Überlegungen und praktischen Strategien in dieser Situation weiterhelfen können.“ Am 11. Juli wollen sie sich dann mit Interessierten austauschen, denn: „Erfahrungen teilen, theologisch reflektieren und miteinander reden ist sehr wichtig.“ Weitere Informationen und die Möglichkeit zur kostenlosen Anmeldung für diesen Abend findet Ihr hier auf der Seite der Hochschule.

 

5. Unterstützung für Diakonissen

Wenige Tage vor dem Bundesrat Ende Mai war bei der Rechercheplattform Correctiv einArtikel über die Situation der Diakonissen der Schwesternschaft Bethel erschienenen, auf den BEFG-Präsident Michael Noss und Generalsekretär Christoph Stiba in ihrem Bericht vor den Delegierten auch eingingen. In diesem Zusammenhang wurde auf die Aktion der Gemeindeleiterin der EFG Leverkusen hingewiesen, mit der die Diakonissen unterstützt werden sollen. Informationen dazu findet Ihr hier auf der Internetseite der Gemeinde

 

6. Willow Creek Leitungskongress

Der Willow Creek Leitungskongress findet vom 25. bis 27. August in Leipzig statt, und noch bis zum 30. Juni könnt Ihr Euch zu einem günstigeren Preis anmelden. Am meisten freut sich Christoph Stiba beim Leitungskongress auf etwas, das mit dem Kongressthema „Connected“ zu tun hat: „Verbunden zu sein mit vielen anderen Menschen und einen gemeinsamen Aufbruch zu erleben, damit unsere Gemeinden den Herausforderungen der Gegenwart und der Zukunft besser begegnen können.“ Das sagt unser Generalsekretär in einem Video, das Ihr Euch hier auf Facebook anschauen und teilen könnt. Darin verrät er auch, wie er die Atmosphäre beim Leitungskongress immer erlebt hat: „mit viel Leichtigkeit, Leidenschaft und Lebensfreude.“ Die Leitungskongresse sind für ihn eine wichtige Möglichkeit, sich „mit Menschen zu vernetzen, gemeinsam neue Impulse für die Mitarbeit und Leitung von Kirche und Gemeinde zu suchen und zu teilen. Wenn es diese Möglichkeit nicht schon gäbe, man müsste sie glatt erfinden.“

Also, meldet Euch am besten gleich an – und besucht uns dann auch in der Ausstellung auf dem Kongress! Denn als Bund werden wir dort einen Stand haben (Standnummer E10), der von Mitarbeitenden der Akademie Elstal und der Theologischen Hochschule Elstal sowie von Studierenden gestaltet wird. Wir freuen uns, Euch dort zu treffen!

 

Herzliche Grüße aus Elstal

Euer
Michael Gruber

-- 
Dr. Michael Gruber | Leiter Kommunikation

Referat für Kommunikation | Bundesgeschäftsstelle
Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden
in Deutschland K.d.ö.R.

Johann-Gerhard-Oncken-Str. 7 | 14641 Wustermark

Tel.: +49 33234 74-102 
Fax: +49 33234 74-199
Mobil: +49 177 5088288

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | www.befg.de


Ab dem Wintersemester Theologie oder Diakonie studieren: 
www.th-elstal.de/bewerben

www.befg.de/Ukraine | www.buju.de

Signatur_BEFG_NEU.jpg

EBM INTERNATIONAL

EBM Logoszurueck

 

 

 

Das Missionsprojekt unserer Gemeinde   >>

 

 

Spenden

Mit welchem Beitrag wollt Ihr uns unterstützen? Jeder Betrag hilft uns in unserer Arbeit!

QR-Code für Spende EFG Regensburg

Es kann auch ein Dauerauftrag sein!

 

Die Kontodaten sind:

IBAN: DE 28 7505 0000 0000 1018 32

BIC: BYLADEM1RBG

 

 

 



Predigten anhören


runder blauer Button mit Noten Datum: 26.06.2022
Von: M. Pusch
Thema: Rede Herr, dein Knecht hört

Hören Sie doch mal rein!

 

Aktueller Gemeindebrief

GmBrf 2012 2101
Gemeindebrief
April - Mai 2022


Oder kommen Sie direkt zu uns
zu unseren Gottesdiensten.

Sie sind herzlich eingeladen!
 

Ihr Abfahrtsort:

zur
EFG Regensburg
Adalbert-Stifter-Str. 33b
93051 Regensburg

Vernetzt im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (BEFG) in Deutschland K.d.ö.R.

Wir sind Mitglied im Bund Evangelisch Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland K.d.ö.R.



Glaube und Taufe

Dieser Abschnitt der Rechenschaft vom Glauben gilt mit der Taufe dem Herzstück baptistischen Selbstverständnisses..

26.06.2022

Ukraine-Hilfe europäischer Baptisten geht unvermindert weiter

Die Hilfe der EBF und ihrer Mitgliedsbünde für ukrainische Geflüchtete geht unvermindert weiter. Der BEFG unterstützt die Arbeit seiner Partner und organisiert eigene Hilfstransporte..

16.06.2022